Hamburger Gast

Hamburger Gast

Hausend Dank!

hamburger gast 2017Posted by Stephan Roiss Fri, August 25, 2017 00:08:45

Nach mehr als drei Wochen in Hamburg ist die Zeit gekommen für ein Loblied auf meine Unterkunft. Im Vorwerkstift steht nicht nur mein Bett, dort leben auch rund 20 andere (im Moment vor allem bildende) KünstlerInnen. Die sind so lebendig und freundlich wie der Garten hübsch und wild ist. Wer - so wie ich - dem WG-Alter einfach nicht ganz entwachsen will (Dusche & WC auf dem Gang, gerne auch mal hörbar feierliche Feierlichkeiten, ...), fühlt sich hier wieselflink pudelwohl.

Die spannende Umgebung (Karoviertel) trägt ihr Übriges dazu bei: Punk trifft gemäßigte Hipsterei, Graffiti vs. Klangschalen, zersprungene Scheiben und schrullige Antiquariate, Reggae im Park und Hardcore im Knust, politische Widerständigkeit und überteuerte Frühstückslokale, die Eichhörnchen hüpfen von Hauswand zu Baum, zum Stadion von St.Pauli sind es ein bis zwei Katzensprünge und der Espresso Doppio um die Ecke ist zwar nicht neapolitanisch, aber durchaus trinkbar.

Merci! Es ist mir ein Lichtspiel hier.


PS 1
Nicht vergessen: Diesen Sonntag lesen Claire Walka, Daniel Mellem und ich - Hamburger Gast und Gäste. Im Bergedorfer Schloss. Ab 18:00. Komet, doch all!

PS 2
Meine Band "Fang den Berg" hat ein Hörspiel und aus dem Hörspiel einen Experimentalfilm gemacht. Der ist jetzt online: FEBRUAR NULL.

  • Comments(0)//news.hamburger-gast.de/#post49