Hamburger Gast

Hamburger Gast

Trotz

hamburger gast 2016Posted by Doris Konradi Tue, August 30, 2016 23:07:29

Klein, fast ein bisschen trotzig, steht sie da, die Willersche Kate am Neuen Weg in Bergedorf. Zwischen Durchgangsverkehr und vielgeschossigen Nachbarn blickt sie auf eine lange Geschichte zurück. Erbaut 1750, über sechs Generationen im Besitz derselben Familie. Vom heutigen Eigentümer vor dem Abriss bewahrt und sorgsam restauriert.

Alte Gebäude sind überall die Schätze in nicht immer gelungener Stadtarchitektur. Sie sind schöner anzusehen und bergen die Geschichten der Menschen, die über Jahrhunderte darin gelebt haben. Geburten, Liebesgeschichten, Schicksalsschläge, Todesfälle, sie gehören zum privaten Familiengedächtnis. Die Kate aber hat sich in öffentlichen Raum verwandelt. Seit der Restaurierung ist dort ein italienisches Restaurant untergebracht.

Zur Eröffnung wurde auch der damalige Bergedorfer Bundestagsabgeordnete eingeladen, der zufällig zu der Zeit auch Bundeskanzler war. Es gab eine nette Absage seines Büros, wie erwartet. Doch tags darauf kamen sie unangemeldet, Helmut und Loki Schmidt, wohl weil der Kanzler die Genossen seines Wahlkreises im SPD-Büro um die Ecke besucht hatte. Vielleicht waren sie nur auf der Suche nach einer guten Toilette, vermutet der Besitzer. Das ist möglich. Ein sozialdemokratischer Ritterschlag war es dennoch. Und die Kate trotzt selbstbewusst dem großen städtebaulichen Koalitionspartner.









  • Comments(0)//news.hamburger-gast.de/#post18