Hamburger Gast

Hamburger Gast

Hamburger Hunde

hamburger gast 2018Posted by Tilman Strasser Sat, August 25, 2018 20:24:24
Zottig sind sie, gern sind sie groß und nicht selten klemmen sie die eigene Zunge in den Maulwinkel wie ein siegreicher Hundeschulenrevolutionär, doch das ist noch nicht das, was sie von ihren Artgenossen in Pforzheim oder Panama unterscheidet. Ob Pudel oder Polizeiköter, sie buddeln und bellen, schnüffeln und scheißen wie überall. Was aber den hanseatischen Huskie vom Lindauer Labrador wie vom Regensburger Retriever trennt, ist der Laufstil: In dieser Stadt wird getappst, getrottet, geschritten zuweilen auch. Ge(h)mächlich geht’s jedenfalls zu, wo in Köln Vierbeiner tendenziell trippeln, in München getreulich bei Fuß hecheln, in Berlin athletisch umherstreunen. Hier sind sie Halsbandanhänger einer anderen Bewegungsphilosophie, die davon, Achtung, ausgeht, dass jederzeit einer Brise oder einem Schauer widerstanden werden muss, dass man die aufregendsten Dinge im Leben schon längst gesehen, gehört, gerochen hat, dass im Zweifelsfall aber auch immer noch eine Fischfrikadelle vom Laster fällt, die dann aufgeschnappt und weggehappst werden kann, und wenn noch eine Möwe hintendrein fliegt, dann frisst man die eben auch.



  • Comments(0)//news.hamburger-gast.de/#post109